Aktuelle Bauvorhaben
Aktuelles aus dem Holzfachmarkt
Katalogbestellung
Hausbau mit Holz
Service
Qualität und Wohnkomfort
Individuelle Zimmerarbeiten
Vollholz-Bauweise

Mit unserer Bauweise, die wir in unserem Werk in Spremberg entwickelt haben, sind wir hier im Süden von Cottbus einzigartig. Die Vollholzelemente bestehen aus massivem Holz (verleimt) und werden bei uns im Werk, als fertige Wand-, Decken oder Dachelemte hergestellt. Von der Trocknung, über den Zuschnitt bis hin zum fertigen  Bauteil, alles kommt aus einer Hand.


Aufbau

Auf die Vollholz-Außenwand (Stärke ca. 12cm) wird die Holzfaserdämmung montiert, die, wenn gewünscht, verputzt werden kann. Innen kann die Rohbauwand sichtbar bleiben und nur mit einem Anstrich versehen werden. Oder Sie entscheiden sich für eine Verkleidung (z.B. Gipsfaserplatten) oder Putz. Innenwände (ca. 10-12cm stark) werden ebenfalls als Vollholzkonstruktion hergestellt. Dabei muss aus statischen Gründen eine Seite mit Gipsfaserplatten verkleidet werden.

Auch die Geschossdecken werden als Vollholzkonstruktion hergestellt. Die Dicke beträgt ca. 14cm. Auch hier besteht die Möglichtkeit, die Unterseite der Decke sichtbar zu lassen und nur mit einem Anstrich zu versehen. Die Decken sind für schwere Belastungen ausgelegt und haben, aufgrund ihrer Masse, einen höheren Schallschutz als eine Holzbalkendecke.

Im Dach ist das ganz ähnlich; Auf die Vollholzelemente werden die Holzfaserdämmung und die Unterdeckplatten verlegt. Darauf folgt die Konterlattung und der Dachdecker kann seine Arbeit beginnen. Innen können die Dachschrägen (Rohbaudecke) sichtbar bleiben und nur mit einem Anstrich versehen werden.

Grundsätzlich gilt... Sie können alle Holzoberflächen sichtbar lassen, müssen aber nicht. Jegliche Verkleidung ist möglich.

Übrigens, die Wanddicke beträgt, je nach Statik und energetischem Konzept, nur 30cm. Das heißt für Sie mehr Platzgewinn.

Hier nochmal ein kurzer Überblick:

  • diffusionsoffener Aufbau
  • komplett ökologischer Aufbau (keine Folien, kein Styropor, etc.)
  • keine Schimmelbildung möglich
  • hoher sommerlicher Hitzeschutz und winterlicher Wärmeschutz
  • beste Energieeinsparungen dank hochwertiger Dämmung und der natürlichen Dämmeigenschaften des Holzes
  • keine Setzungserscheinungen
  • trockene Bauweise
  • schnelle Montage dank hohem Vorfertigungsgrad

Den Klebstoff, den wir für den für das Verleimen der Konstruktion verwenden, ist ein flüssiger Einkomponenten-Polyurethanklebstoff (LOCITE HB S309 PURBOND). Er härtet unter Einfluss von Material und Luftfeuchte zu einem harten, unspröden Filma aus. Der Leim ist ohne Zusatz von Lösungsmittel und Formaldehyd hergestellt und ist daher bedenkenlos im Wohnungsbau einsetzbar. Mehrere unabhängige Untersuchungen haben ergeben, dass keinerlei Ausgasungen im verbauten Zustand zu erwarten sind. Die Untersuchungsberichte sind bei uns einsehbar.




Montage Haus Noack
SeitenanfangDruckvorschau

Zurück
         
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.